Sportmix

St. Pauli hofft auf Sensation - Bundesliga-Duell in Bochum

Dienstag, 18. Januar 2022 - 08:20 Uhr

von dpa

Borussia Dortmunds Gegner FC St. Pauli ist zuhause eine Macht. Foto: dpa

Berlin (dpa) - Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Im Achtelfinale des DFB-Pokals werden die traditionelle Sprechchöre der Fans angesichts der coronabedingt geringen Zuschauerzahlen nur spärlich zu hören sein.

Gleich beide Hamburger Zweitligisten streben heute den Sprung in die Runde der letzten Acht an, im einzigen Bundesliga-Duell stehen sich erneut der VfL Bochum und der FSV Mainz 05 gegenüber.

Für Steffen Baumgart ist Berlin ein Sehnsuchtsort. „Das ist ein Traum von mir, mal dort im Endspiel zu stehen“, bekannte der FC-Trainer vor dem Duell mit dem HSV. Die große Chance auf den ersten Einzug der Kölner in das Pokal-Viertelfinale seit der Saison 2009/10 soll genutzt werden. Dagegen standen die Hamburger noch 2019 im Halbfinale. Um das zu wiederholen, ist in Köln jedoch eine bessere Leistung vonnöten als beim Zweitliga-Restart am Freitag in Dresden (1:1). Für die beiden Gründungsmitglieder der Bundesliga ist es das 108. Pflichtspielduell.

Die großen Bayern sind schon raus - das stachelt die „Löwen“ im DFB-Pokal noch zusätzlich an. Als letzter bayerischer Vertreter will der Drittligist nach Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04 den dritten Zweitligisten ausschalten. 1860-Trainer Michael Köllner erklärte allerdings den Zweitligisten Karlsruher SC zum „klaren Favoriten“. Seine Spieler müssten erneut „über sich hinauswachsen und ein bockstarkes Spiel abliefern“. Für beide Vereine geht es nicht nur um sportlichen Ruhm, sondern auch um sehr viel Geld. Rund eine Million Euro winken als Prämie für den Viertelfinaleinzug.

Cupverteidiger Dortmund geht als Favorit in die Partie. Allerdings hat der Zweitliga-Tabellenführer mit acht Siegen und einem Unentschieden in dieser Saison bisher Heimstärke demonstriert und rechnet sich zumindest Außenseiterchancen aus. Beim Kiezclub steht wie zuletzt immer im DFB-Pokal Ersatzmann Dennis Smarsch im Tor, Spielmacher Danel-Kofi Kyereh fehlt wegen seiner Teilnahme mit Ghana am Afrika-Cup. Emre Can fällt beim BVB wegen einer Adduktorenverletzung aus, der Einsatz von Thomas Meunier ist fraglich.

Zweites Duell binnen drei Tagen: Nach dem 1:0-Sieg der Mainzer gegen den VfL zuvor in der Bundesliga haben die Bochumer im Pokal nun die Chance zur Revanche. Seine Mannschaft müsse „eine Schippe drauf packen“, sagte VfL-Trainer Thomas Reis. Sowohl für den Erstliga-Aufsteiger als auch für die von Bo Svensson trainierten Mainzer hat der Pokal einen hohen Stellenwert. „Man sagt ja immer, dass es der kürzeste Weg ist, etwas ganz Tolles zu erreichen“, sagte Reis.