Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportissimo

Wählen Sie den Sportler des Jahres

Abstimmung im Netz oder per EV-Coupon

Freitag, 8. Dezember 2017 - 17:00 Uhr

von Christoph Niemeyer

Foto: Bernd Oberheim

Die Show verspricht wieder zahlreiche Showeinlagen.

Wer wird Sportlerin/Sportler des Jahres 2017 in Emsdetten? Acht Kandidaten haben die Emsdettener Sportvereine vorgeschlagen, die allesamt große Erfolge in diesem Jahr hatten.

Bildergalerie

Sportlerwahl Emsdetten 2017

Freitag, 8. Dezember 2017
Vorheriges Bild Bild von Nächstes Bild
Max Mikosch ist derzeit der herausragende Kanute des CC Emsdetten. Dettens Sportler des Jahres 2016 paddelte in diesem Jahr bei der Junioren-Weltmeisterschaft im Finale mit, wurde im Einer über 200 m Achter. Bei der Deutschen Meisterschaft 2017 holte Max gleich vier Medaillen, und zwar: Jeweils Gold über 200 m im K 2 und K 4, im K 1 gab es über 200 m Silber und über 500 m Bronze.

Foto: Foto: Bernd Oberheim

Mathias „Matze“ Boese ist Kapitän der TVE-Youngsters, der Verbandsliga-Handballer des TV Emsdetten. In der Saison 2016/17 sind die Youngsters als souveräner Landesliga-Meister in die Verbandsliga aufgestiegen. Matze Boese, der nicht nur auf dem Platz viel Verantwortung übernimmt, hatte als Torschützenkönig des Teams und der Liga großen Anteil am tollen Erfolg des Teams.

Foto: Bernd Oberheim

Ausdrucksstark, cool und lässig, das ist Franz Wameling!<br /> Franz ist zehn Jahre alt und tanzt seit fünf Jahren beim 1. TSC Young & Old. Seit zwei Jahren ist er im Hip-Hip-Bereich Solo unterwegs. Franz überzeugte in diesem Jahr durch seine vielseitigen Tanzstile, die er präzise und cool performte. Seine Leistung wurde bei der Westdeutschen Meisterschaft mit dem 4. Platz belohnt. Bei der Deutschen Meisterschaft legte Franz noch eine Schüppe drauf und sicherte sich den Platz eins. Seine Erfolge im Jahr 2017: Westdeutsche Meisterschaft: 4. Platz; Deutsche Meisterschaft: 1. Platz.

Der neunjährige Mattis Medina startete als Dreijähriger mit der Ballgewöhnung bei Fortuna Emsdetten und spielt dort heute in der E-Jugend. Die Teilnahme am Real-Madrid-Fußballcamp in Füchtorf war ein Geschenk zu seiner Kinderkommunion im Mai 2017. Für den fußballbegeisterten Mattis ein absolutes Highlight. Im Rahmen des Camps wurde er als bester Teamplayer ausgezeichnet und darf sich Hoffnungen auf eine Reise nach Madrid machen – zu den Königlichen.

Hannah Arlom von der LG Emsdetten wurde bei den Deutschen Meisterschaften im Triathlon auf der Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 84 km Rad und 20 km Laufen) in Immenstadt Deutsche Meisterin in der Altersklasse W 30. Zudem belegte sie den 3. Platz bei der Westfalenmeisterschaft im 10-km-Lauf in 39:48 Minuten in der Ak W 30 und startete in der 2. Triathlon-Bundesliga der Frauen für TriFinish Münster. Sie gewann den City-Triathlon in Münster sowie weitere „Dreikämpfe“ in der Region.

Anzeige
Wenn’s bei Merten Krings gut läuft, läuft‘s auch für die Zweitliga-Handballer des TVE. Im Kubes-Team ist Krings als Spielmacher der entscheidende Mann, er inszeniert die Angriffe und schließt sie auch oft selbst erfolgreich ab, gehört zu den besten Werfern der 2. Handball-Bundesliga.

Foto: Bernd Oberheim

Linda Efler ist die erfolgreichste Badminton-Spielerin des TV Emsdetten und eine der erfolgreichsten Sportlerinnen des TVE überhaupt! Seit 1999 ist sie Mitglied in Dettens größtem Sportverein, das Jahr 2017 war ihr erfolgreichstes bisher. Linda Efler gewann bei den Deutschen Meisterschaften Bronze im Mixed und Silber im Damen-Doppel. Bronze gab es auch bei der Team-EM mit der deutschen Nationalmannschaft. Hinzukommen Top-Turnier-Resultate auf internationaler Ebene mit Rang drei in Korea und Platz eins in Russland. Aktuell schmettert Linda Efler in der 1. Liga für Union Lüdinghausen.

Jolina Ottenjann von den Schießfreunden Emsdetten ist 16 Jahre jung. Sie begann mit dem Schießsport 2013. Seit ihrem Wechsel in die Jugendklasse trainiert sie mit dem Kleinkalibergewehr. Jolina schießt in der 1. Mannschaft der Freihandschützen in der Westfalenliga. Nach vielen guten Platzierungen in der Schülerklasse gewann sie in diesem Jahr die Deutsche Meisterschaft in der Disziplin Kleinkaliber Liegendkampf. Dabei erzielte sie 591 von 600 möglichen Ringen. Die Zehn ist dabei auf der 50 Meter vom Schützen entfernten Scheibe nur 10,2 Millimeter groß und damit deutlich kleiner als ein 1-Cent-Stück. Sie traf 51 Mal die Zehn. Es war die erste Goldmedaille für die Schießfreunde im Jugendbereich bei einer Deutschen Meisterschaft.

Das DLRG-Damenteam bildete drei Mannschaften, dominierte im Bezirk, belegte Top-Plätze in NRW und bei der Deutschen Meisterschaft holten Alina Beike, Alina Wöste, Lena Seidel, Lisa Bröker und Maren Westers im Mehrkampf Bronze.

20 Frauen im Alter von 31 bis 54 Jahren flippten aus: In Dänemark wurde DMC, die Jungseniorinnen-Formation des Tanzstudios YouRdance, Weltmeister! Zuvor hatte DMC schon den Westdeutschen Titel und die Deutsche Vize-Meisterschaft geholt.

Die Freihandmannschaft der Schießfreunde Emsdetten hat sich in der Westfalenliga bereits am ersten Wettkampftag an die Spitze gesetzt. Unangefochten gewann sie die Saison 2017 (v.l.): Andrea Saße-Middelhoff, Sharon Mekking, Jolina Ottenjann, Angelika Elsbecker, Christina Glohr und Nicole Dieckmann.

„Hier regiert der TVE!“ In der Handball-Landesliga war das Team um Trainer Tobias Helming das Maß der Dinge in der Saison 2016/17. Das Team verlor nur ein Spiel, gewann den Rest und feierte somit am Saisonende souverän die Landesliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga. Eine echte Team-Leistung.

38 Punkte holte Landesligist Borussia Emsdetten in den 15 Spielen der Hinrunde in der Fußball-Landesliga 4. Da kann die Konkurrenz nur staunen und applaudieren. Mit mächtigem Abstand hechelt sie Herbstmeister Borussia hinterher, der eine überragende Saison spielt.

Wer also wird der Nachfolger von Kanute Max Mikosch, der 2016 ganz oben auf dem Podest stand. Er selbst? Der Titelverteidiger zeigte auch 2017 starke Leistungen, wurde daher wiederum nominiert. Auch seine Konkurrenten haben überzeugt, glänzen mit Deutschen Meistertiteln, Top-Platzierungen bei internationalen Wettkämpfen. Oder sie zeigten ihr überragendes Können mit dem Ball am Fuß, beziehungsweise in der Hand.

Außerdem gehen sechs Teams in diesem Jahr ins Rennen, wollen Mannschaft des Jahres 2017 werden. Wer tritt die Nachfolge der Oberliga-Basketballerinnen des TV Emsdetten an, die zuletzt auf dem obersten Treppchen standen? Die Fußballer von Emsdetten 05 II oder Borussia I? Die DLRG-Damen, die der Konkurrenz auch in diesem Jahr davonkraulten? Die Schießfreundinnen, die in der Westfalenliga Treffer am laufenden Band verbuchen? Die TVE-Youngsters, die die Konkurrenz quasi aus der Halle warfen? Oder die Hip-Hopperin, die sich gleich drei Titel ertanzten – mit der Krönung bei der Weltmeisterschaft in Dänemark.

Es wird auf jeden Fall spannend, wer am Samstag, 13. Januar 2018, im Rahmen von Sportissimo in der Ems-Halle zur Sportlerin/zum Sportler bzw. zur Mannschaft des Jahres 2017 gekürt wird.

Zu 50 Prozent hängt das von den Lesern und Usern der Emsdettener Volkszeitung ab. Sie können an der für alle zugänglichen Abstimmung im Netz teilnehmen, oder den Original-Coupon in der EV ausfüllen, ausschneiden und in der Geschäftsstelle Im Hagenkamp abgeben. Unter allen Teilnehmern verlosen wir wiederum 5x2 Freikarten für Sportissimo 2018. Machen Sie mit, stimmen Sie ab. Es lohnt sich.

www.ev-online.de/sportlerwahl